Mit jeder Bestellung 2 Proben gratis Ab 40 € Versandkostenfrei in DE Tee von Traditionellen Teegärten
Shopping cart
0,00€

Zeigt alle 30 Ergebnisse

gruen3

Grüner Tee ist die ursprünglichste Form der Tee Zubereitung

Bei grünem Tee werden direkt nach der Ernte die Oxidationsprozesse durch erhitzen gestoppt. Dadurch bleiben beim grünen Tee die wertvollen Antioxidantien erhalten. Dies brachte dem grünen Tee auch seinem hervorragenden Ruf als gesundheitsfördernd ein. Guter Grüner Tee zeichnet sich zB. durch einen frischen, grasartigen Geschmack aus.

In Japan fußt nahezu die Gesamte Teekultur auf grünem Tee. Kein anderes Land hat den grünen Tee so minutiös Perfektioniert wie Japan. Die wohl berühmteste und auch mit Abstand hochwertigste Variante des japanischen Grüntees ist der Matcha Tee.

gruen1
gruen2

Eine Intensiv grüne Blattfarbe zeugt von den hochwertigen Vitalstoffen des Grünen Tees

Der Aufguss von grünem Tee zeichnet sich durch eine tief gelbe bis grünliche Farbe sowie durch vegetale (gemüseartige) Aromen aus. Grüner Tee ist milder als die meisten schwarzen Tees und kräftiger als weiße Tees. Grüner Tee hat in der Regel einen vollen und runden Körper mit Noten nach gekochtem Erbsen oder Spinat bis hin zu grasig-floralen Noten nach z.B. Jasmin Blüten. Mehr über grünen Tee lesen.

Chinesischer Grüntee wird in großen Eisenwoks erhitzt und erhält dadurch ein leicht nussiges Aroma. Japanischer Tee wird hingegen mit Wasserdampf erhitzt und hat eher ein frisch-vegetales Aroma.

Japanischer und Chinesischer Grüner Tee gehört zu den besten grünen Tees der Welt. Chinesische Grüntees haben ein milderes Aroma und oft ausgeprägtere Gemüsearomen z.B. nach gekochten Bohnen oder Lauch. Chinesischer Grüntee hat meist einen dezent süßlichen Geschmack. Durch das erhitzen in heißen Wokpfannen können bei chinesischen Grüntees auch dezente Röstaromen entstehen.

Japanische Grüne Tees enthalten kaum Süße. Sie haben durch das bedampfen mit heißem Wasserdampf oft sehr intensive Gemüsearomen nach Spinat, Nori Algen oder Erbsen. Einige japanische Spezialitäten Grüntees wie z.B. Sencha, Gyokuro oder Matcha sind dafür berühmt auf Grund der speziellen Anbau- und Verarbeitungsmethoden einen Umami Geschmack (Herzhaft) zu entwickeln.

Für die Zubereitung von grünem Tee eignet sich besonders gut ein Gaiwan sowie jede japanische Teekanne. Bei der Zubereitung von grünem Tee ist es besonders wichtig die Temperatur nicht zu hoch zu wählen. Für den ersten Aufguss von grünem Tee sollte die Wassertempertatur zwischen 70 und 80 °C liegen. Bei späteren Aufgüssen kann die Temperatur langsam auf bis zu 90 °C ansteigen.

Guter grüner Tee enthält viele Antioxidantien. Diese Stoffe sind gut für die Gesundheit, weil Sie freie Radikale im Körper einfangen können. Guten und hochwertigen Grünen Tee erkennt man an einer intensiv grünen Blattfarbe. Die Besten grünen Tees sind (mit Ausnahme von Matcha) immer ganze Blatt Tees welche als lose Tees verkauft werden. Wenn Sie Grüntee kaufen lohnt es sich auch auf die Herkunft des Grünen Tees zu achten. Japanische Grüntees aus Kyoto sowie Chinesische Grüntees aus Yunnan sind zB. immer sehr hochwertige Grüne Tees.