Silver Needles Tee ist der edelste und gesündeste Weiße Tee

Silver Needles Tee ist der edelste und gesündeste Weiße Tee

In China wird Silver Needle Tee auch „Yin Zhen Cha“ genannt. Dieser seltene Tee wurde ursprünglich nur in der Region Fujian in China produziert. Der Tee war so kostbar, dass er lange Zeit nur für den Kaiserlichen Hof reserviert war. In der heutigen Zeit fristete diese Tee Spezialität lange Zeit ein Nischendasein. Vermutlich, weil die meisten Teetrinken den subtilen Geschmack nicht einordnen konnten. Mittlerweile ist der Silver Needle Tee aber weit mehr als ein Geheimtipp unter Liebhabern. Teekenner weltweit schätzen den milden und unverfälschten Teegenuss und die hohe Konzentration an Vitalstoffen. Ursprünglicher Bai Hao Yin Zhen zählt daher auch zu den 10 besten Tees aus China.

Weißer Tee ist der naturbelassenste Tee aller Teesorten.

Für Weißen Tee werden die Teeblätter nach der Ernte nur in der Sonne getrocknet. Der Tee wird nicht oxidiert und auch nicht durch Rollen oder andere Techniken weiterverarbeitet. Um den Tee möglichst ursprünglich zu bewahren, muss Weißer Tee nach der Ernte schnell getrocknet werden. Dazu werden die Teeblätter direkt nach der Ernte entweder auf Bambusmatten in der Sonne oder in einem speziellen Trockenraum ausgebreitet. Die warme Luft trocknet die Teeblätter innerhalb von ein bis zwei Tagen. Dadurch ist Weißer Tee der am wenigsten oxidierte Tee. Das bedeutet alle Vitalstoffe, wie z.B. Antioxidantien oder Catechine sind zu 100 % im Tee enthalten.

silver-needles-kreis-blog Silver Needles Tee ist der edelste und gesündeste Weiße Tee

Weißer Tee ist dadurch sehr gesund. Nach dem Trocknen wird der noch warme Tee luftdicht verpackt. Dadurch nimmt der Tee die Luftfeuchtigkeit in der Verpackung auf und kann während der Lagerung noch weiter reifen. Gereifter Yin Zhen Tees ist eine besonders begehrte Teespezialität. Sowohl zum Genuss als auch als Heilmittel in der Traditionellen Chinesischen Medizin.

In China gibt es ein Sprichwort über weißen Tee:

Nach einem Jahr ist weißer Tee, Tee. Nach drei Jahren ist weißer Tee Medizin und nach sieben Jahren ist weißer Tee ein Schatz.

Warum ist Silver Needle Tee so ein teurer Tee?

Silber Nadel Tee ist der edelste und teuerste Weiße Tee, weil für Silber Nadel Tee nur die Knospen verwendet werden. Das spiegelt sich auch im Namen wieder. „Bai“ bedeuet weiß und „hao“ feines Haar. „Yin Zhen“ bedeuet silberne Nadeln oder im englischen Silver Needles.

silver-needles-close-blog Silver Needles Tee ist der edelste und gesündeste Weiße Tee

Die weißen Haare auf den Knospen sehen aus wie ein feiner Flaum. Botanisch sind die weißen Haare Trichome. Diese feinen Härchen werden von jungen Blättern gebildet, um das Blatt vor Schädlingen und Trockenheit zu schützen. Wenn das Blatt älter wird fallen die Härchen wieder ab, denn das Blatt benötigt den extra Schutz nicht mehr.

Die feinen Härchen können Sie bei allen Tees entdecken, welche Knospen enthalten, wie z.B. Bai Mu Dan, Mao Feng, Kaiserlicher Gelber Tee uvm. Oftmals hat der Aufguss von Silver Needle Tee einen trüben Eindruck. Dieser entsteht durch die feinen Härchen, welche sich zu einem kleinen Teil im Aufguss lösen. Die Härchen sind vollgepackt mit Vitalstoffen und Aromen und machen den besonderen Wert von Silver Needle Tee aus.

Die Ernte der Silver Needles ist sehr aufwendig.

Da bei weißem Tee eine Oxidation verhindert werden soll, können die Knospen nur von Hand geerntet werden. Für Silver Needle Tee werden außerdem nur die ersten Knospen geerntet. Das begrenzt die Ernte auf wenige Tage im Frühjahr. Die Ernte von Hand ist natürlich sehr zeitaufwändig. Auf dem Feld wird die Knospe mit dem Stängel geerntet. Erst kurz vor dem Trocknen wird die Knospe von Hand vom Stängel entfernt. Bei dieser sehr behutsamen Art der Ernte schafft ein Erntehelfer pro Tag ca. 500 g Knospen zu ernten. Getrocknet ergeben diese ca. 100 g Tee. Kein Wunder, dass nur ca. 0,1 % aller Tees aus China Silver Needle Tees sind.

Wussten Sie:

Für 1 KG Silver Needle Tee werden ca. 30.000 Knospen benötigt.

Dieser Aufwand ist notwendig, denn eine maschinelle Ernte würde zu rissen in den Blättern führen. An diesen Rissen würde das Teeblatt Oxidieren und den Geschmack verändern. Einen guten Silver Needle Tee erkennen Sie daher an schönen und ganzen Knospen sowie an einer hellen fast transparenten Aufgussfarbe.

silver-needle-glass-blog Silver Needles Tee ist der edelste und gesündeste Weiße Tee

Je mehr Knospen bei der Ernte oder Trocknung zerstört werden, desto dunkler ist die Aufgussfarbe. Man kann sagen, dass bei Silver Needle Tee der Verarbeitungsprozess am einfachsten ist, gleichzeitig aber auch die größte Sorgfalt erfordert. Anders als bei Oolong oder Schwarztee können Fehler des Anbaus oder der Ernte nicht durch Oxidation oder Verarbeitung ausgeglichen werden. Da der Tee naturbelassen ist kann man jeden Riss in den Blättern durch eine unachtsame Ernte sofort schmecken.

Daran erkennen Sie guten Silver Needle Tee:

  • Menge Silver Needles Tee ist der edelste und gesündeste Weiße Tee
    Ausschließlich ungeöffnete Knospen
  • Menge Silver Needles Tee ist der edelste und gesündeste Weiße Tee
    Knospen sind klein und ungeöffnet (max. 2 – 3 cm)
  • Menge Silver Needles Tee ist der edelste und gesündeste Weiße Tee
    Knospen sind unbeschädigt
  • Menge Silver Needles Tee ist der edelste und gesündeste Weiße Tee
    Hellgrünes Blatt mit weißer Beharrung
  • Menge Silver Needles Tee ist der edelste und gesündeste Weiße Tee
    Roséfarbener, leicht trüber Aufguss
  • Menge Silver Needles Tee ist der edelste und gesündeste Weiße Tee
    Knospen sind nach Aufguss weiter hellgrün

Ursprung des Silver Needle Tee

Silver Needle Tee stammt ursprünglich aus der Region Fujian. Dort ist auf dem Berg Taimu das berühmte Kultivar Fuding Da Bai zu Hause. Dieses Kultivar hat besonders feine und behaarte Knospen. Da dieses Kultivar sehr schwierig anzubauen ist, verwenden viele Teefarmer der Region auch das Kultivar Da Bai. Es hat etwas größere Knospen und ist nicht ganz so geschmacksintensiv. Das Terroir der Region Fuding und insbesondere um den Berg Taimu sind besonders geeignet für Silver Needle Tee. Entsprechend begehrt sind die Fuding und Taimu Silver Needle Tees. Eine weiteres renommiertes Anbauregionen in China ist Yunnan. Dort werden in letzter Zeit vor allem sehr gute Bio Silver Needle Tees angebaut.

silver-needles-pink-blog Silver Needles Tee ist der edelste und gesündeste Weiße Tee

In Fuding entstand im späten 18. Jahrhundert die Verarbeitungstechnik für weißen Tee. Lange Zeit waren diese Tees eher für den chinesischen Markt bestimmt und wenig für den Export. Mit zunehmendem Bewusstsein für hochwertige und gesunde Ernährung erlangte Silver Needle Tee als Inbegriff von Weißem Tee auch in westlichen Ländern Berühmtheit.

Mittlerweile ist Silver Needle Tee so berühmt, dass in vielen Ländern Nachahmungen hergestellt werden. Es gibt Silver Needle Tee aus Ceylon, Darjeeling und aus vielen Afrikanischen Anbauländern. Viele dieser Tees sind geschmacklich auch sehr gut. Der Qualitätsunterschied zu Silver Needle Tee aus Fuding ist jedoch immer noch enorm.

Wir raten daher bei der Wahl von Silver Needle Tee auf die Anbauregion und das verwendete Kultivar zu achten. Auch hier gilt wieder, dass bei weißem Tee durch die geringe Verarbeitung andere Faktoren, wie z.B. Kultivar und Terroir einen viel größeren Einfluss auf die Qualität haben als bei anderen Teesorten.

Die Zubereitung von Silver Needle Tee ist einfach:

Da die Blätter von Silver Needle Tee sehr filigran sind und der Aufguss eine besonders helle Farbe hat, wird oftmals angenommen, dass die Zubereitung von Silver Needle Tee besonders aufwändig ist. Die erste Vermutung ist oft, dass der Tee mit einer besonders niedrigen Wassertemperatur zubereitet werden muss. Beides ist falsch.

Guter Silver Needle Tee ist sehr einfach in der Zubereitung. Bei gutem Ausgangsmaterial kann man so gut wie nichts falsch machen. Die Wassertemperatur darf ruhig hoch sein und bis zu 90°C betragen. Sie können Silver Needle ganze einfach in einer klassischen Teekanne zubereiten oder kunstvoll im Gaiwan bei einer Gong Fu Cha Zeremonie.

Silver Needle Tee ist einer der gesündesten Tees:

Dadurch das weißer Tee generell am wenigsten Oxidiert und Verarbeitet ist und Silver Needle Tee nur aus den jüngsten Knospen besteht ist dieser Tee vollgepackt mit Antioxidantien und anderen Vitalstoffen.

silver-needles-mit-distel-blog Silver Needles Tee ist der edelste und gesündeste Weiße Tee

Viele Inhaltstoffe des Tees welche für unsere Gesundheit wichtig sind, bildet die Teepflanze als Abwehrstoff. Die Teepflanze schützt damit ihre jungen Blätter vor Feinden und schadhaften Umwelteinflüssen, wie z.B. zu viel Sonnenlicht. Da die jungen Blätter immer am schutzbedürftigsten sind, finden sich hier auch die höchsten Konzentrationen an Vitalstoffen. Silver Needle Tee hat auch die höchsten Konzentrationen an Antioxidantien und Catechinen, wie z.B. EGCG.

Wussten Sie:

Die Konzentration von Antioxidantien in weißem Tee ist bis zu drei Mal so hoch wie in grünem Tee.

Antioxidantien haben Grünen Tee als Gesundheitstee berühmt gemacht. Antioxidantien helfen dabei fett zu verbrennen, verhindern die Bildung von Fettzellen und regen den Stoffwechsel an. Sie fangen freie Radikale ein und können damit Krebs und Zellalterung vorbeugen. Regelmäßiger Konsum soll außerdem den Blutdruck regulieren und den Cholesterol Spiegel senken.

Enthält Weißer Tee Koffein?

Viele Teetrinker glauben, dass Weißer Tee kein oder nur sehr wenig Koffein enthält. Das ist meisten nicht korrekt. Wie oben bereits angeführt enthalten gerade die jungen Blätter und Knospen viele Vitalstoffe, um das Blatt zu schützen. Diese Regel trifft auch auf Koffein zu. Das heißt, dass weißer Tee teilweise mehr Koffein enthält als viele andere Tees. Die genaue Beantwortung dieser Frage hängt jedoch von vielen Faktoren ab. Denn der Koffeingehalt von weißem Tee kann zwischen 6 und 75 Milligramm pro Tasse stark schwanken.

Koffein in weißem Tee aus Fuding

Die ursprüngliche Studie auf welche die Annahme, das weißer Tee wenig Koffein enthält zurück geht, hat den Koffeingehalt des Da Bai Kultivars untersucht. Dieses anspruchsvolle Kutlivar aus Fuding enthält tatsächlich weniger Koffein als vergleichbare Kultivare. Da zu der Zeit der Studie weißer Tee noch nicht so populär war und nur in Fuding angebaut wurde, wurde die Behauptung abgeleitet, das weißer Tee weniger Koffein enthält. Mittlerweile wird weißer Tee in vielen Regionen und aus verschiedenen Kultivaren hergestellt. Diese können dann auch deutlich mehr Koffein enthalten. Die indischen Teepflanzen (Camellia sinensis assamica) enthalten generell mehr Koffein als die chinesischen Teepflanzen (Camellia sinensis sinensis). Weißer Tee aus Fuding, wie z.B. Silver Needle Tee enthält jedoch tatsächlich nur die Hälfte an Koffein wie Grüntee aus der gleichen Region.

Koffein ist auch eine Frage der Tee Qualität

Je nachdem welche Qualität man trinkt wird man auch ganz unterschiedliche Mengen an Koffein erhalten. Tee in Teebeuteln enthält meist deutlich mehr Koffein als Loser Tee. Das liegt daran, dass die Qualität der Tees in Teebeutel viel schlechter ist und insbesondere die beruhigenden Inhaltstoffe wie L-Theanin nicht mehr enthalten sind. Hochwertiger Tee aus der ersten Ernte enthält hingegen noch viel L-Theanin, welches beruhigend wirkt und damit die Wirkung von Koffein wieder ausgleicht. Diesen Effekt können Sie auch mit der Zubereitung beeinflussen, denn L-Theanin löst sich schneller und bei niedrigen Temperaturen als Koffein. Für eine koffeinarme Zubereitung empfehlen wir eine Ziehzeit von 1,5 Minuten und eine Temperatur von ca. 80°C.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.